Mittwoch, 13. Januar 2016

Wortschatzkiste - Aufsatztraining




Schon im letzten Jahr war ich immer wieder auf der Suche nach einer Idee zur Erweiterung des Wortschatzes meiner damals 4. Klasse. Irgendwie sollte es etwas spielerisches sein und nicht so typisches Arbeitsblatt ausfüllen sein. Auf der Materialwiese habe ich dann in den Sommerferien die Wortschatzkiste gesehen und noch schnell hergestellt. Ich habe sie dann noch um einige Kategorien und/oder Wörter erweitert, es ist jetzt eine Mischung aus den Wörtern der Materialwiese und des verfuchsten Klassenzimmers. Vielen Dank, für diese tolle Idee!
Ich habe dann nach einer Idee von Eva vom verfuchsten Klassenzimmer für meine Zwecke noch Auftragskärtchen gestaltet, die farblich passend zu den einzelnen Schubfächern sind und in der unteren großen Schublade der Werkzeugbox gelagert, sodass die Kinder sich die entsprechenden Aufgaben zu den Schubkästchen nehmen können.

Kommentare:

  1. Hallo Tanja,
    ich finde deine Wortschatzkiste (sowie auch deine anderen Materialen) super und habe mir fest vorgenommen, sie in den Ferien endlich herzustellen :-)
    Du hast geschrieben, dass du die Kategorien und die Wörter noch erweitert hast, könntest du das auch noch hochladen oder hast du einfach die Sachen von den anderen beiden Homepages genommen, obwohl die Farben dann nicht zu 100% stimmen?
    Liebe Grüße eine andere Tanja :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      vielen lieben Dank für deine netten Worte!
      Ich hab damals einfach versucht die Wörter auf farblich annähernd ähnliche Kärtchen zu machen, damit die Farben pro Schublade nicht zu sehr voneinander abweichen. Die Wörter der Erweiterung stammen zum größten Teil von Eva aus dem verfuchsten Klassenzimmer, daher möchte ich sie nicht hochladen. Außerdem sind sie null blogtauglich aufgearbeitet (war schon vor der Blog-Zeit ;-) ). Ich hoffe du verstehst das. Wichtiger sind eh (war zumindest bei meinen so), leere Kärtchen bereit zu halten, um die Vorschläge der Kids noch mit aufzunehmen. Und das die Farben nicht zu 100% stimmen störte die Kids nie, das ist so ein typisches "Lehrerperfektionsding" *an die eigene Nase fass*.
      Grüßle Tanja

      Löschen