Sonntag, 27. März 2016

Domino

...zum schriftlichen Addieren.



Einmal laminieren und ausschneiden und die Kids können zur Übung das Domino auch noch mit Folienstift beschriften, damit beim Rechnen anfangs keine Fehler passieren...

Viel Spass damit!

Dienstag, 22. März 2016

Übungsblätter Mathe - die 2.

So, hier noch ein paar "ältere" Übungsblätter von Januar, die ich gerade beim Sortieren und Aufräumen meiner Ordner auf dem PC gefunden habe :-)

Zahlenfolgen, Zahlenrätsel und Rechenhäuser
AB 1
AB 2

Bei beiden Blättern ist wieder eine Selbstkontrolle (je für die ersten 4 Aufgaben) integriert... die Aufgaben 5 und 6 hatte ich ausführlich an der Tafel besprochen.



Montag, 21. März 2016

Übungsblätter Mathe

Für morgen noch 2 Übungsblätter zur Geometrie :-)

Muster fortsetzen


















Flächeninhalte berechnen (Einheitsquadrate)




Die Geschichte des Automobils

Nachdem es irgendwie nahezu unmöglich war, einen kindgerechten Sachtext zur Geschichte des Automobils zu finden, habe ich bei unserem Besuch im Mercedes-Benz-Museum fleißig Fotos gemacht und mir selbst einen Sachtext gebastelt.
Vielleicht ist es ja für den ein oder anderen auch hilfreich. Ich möchte passend dazu noch ein Arbeitsblatt mit Fragen zu erstellen, kommt dann in den nächsten Tagen...




Sonntag, 20. März 2016

Zahlenfolgen

Heute nur mal schnell ein Arbeitsblatt zum Thema Zahlenfolgen, das ich für die Vertretung morgen erstellt habe, mit Selbstkontrolle.


Montag, 14. März 2016

Kooperatives Lernen Methode 3

Venn - Diagramm


Das Venn-Diagramm sind 2 sich überschneidenende Kreise. Grundsätzlich geht es immer darum zu zwei unterschiedlichen "Dingen" Gemeinsamkeiten zu finden. Inhaltlich kann es in ganz verschiedenen Richtungen eingesetzt werden. 
Das Beispiel HIER ist eine Umsetzungsmöglichkeit im Bereich Soziales Lernen. Dies war ein Vorschlag auf der Fortbildung, den ich nach den Osterferien selbst einmal testen werde, weil ich dann wieder eine neue Sitzordnung habe. Seit Weihnachten sitzen meine Kinder immer Junge und Mädchen abwechselnd, was vor allem bei den Mädchen immer wieder zu Protest führt ;-)
Idee hinter dem Sitznachbar-Venn-Diagramm ist es, den Kindern bewusst zu machen, dass es garantiert immer etwas gibt, das sie verbindet und wenn man weiß, was man gemeinsam hat ist das nebeneinander sitzen sicher gleich etwas einfacher.
Weitere Einsatzmöglichkeiten, die wir auf der Fortbildung gesammelt hatten waren z.B.:
* Deutsch: Unterschiede/ Gemeinsamkeiten von Märchen und Märchenfilm oder allgemein Film und Buch.
* Kunst: Ein Bild zu zweit malen lassen, z.B. Schloss und jeder schreibt zunächst für sich in sein Kästchen, was für ihn an einem Schloss unverzichtbar ist. So findet man Gemeinsamkeiten, die beide für wichtig halten. Dann kann gemeinsam gemalt werden.
* Musik: Gemeinsamkeiten/Unterschiede von z.B. Geige und Gitarre

Wenn euch weitere Möglichkeiten einfallen, gerne her damit!

Dienstag, 8. März 2016

Kooperatives Lernen Methode 2

Find someone who...

Die 2. tolle Methode aus der Fortbildung, für die Grundschule übersetzt als "Finde jemanden, der ..." lässt sich in ganz vielen Richtungen einsetzen, von denen ich hier nur mal ein paar aufzählen möchte, die auch in der Fobi zur Sprache kamen:
* Themenfelderöffnung im Sachunterricht
* Märchenzitate den Märchen zuordnen
* verschiedene Rechtschreibregeln wiederholen
* Wortarten benennen lassen
* Rhythmen vorklatschen in Musik
* die richtigen Wörter zu gegebenen Bildern in Englisch
* von den Ferienunternehmungen berichten
* Wiederholungen/Zusammenfassungen von Unterrichtsstoff vor Klassenarbeiten
* ...

Hinterlasst sehr gerne Kommentare, welche Einsatzmöglichkeiten ihr ausprobiert habt oder wo ihr euch einen Einsatz vorstellen könnten!

Ich hab euch hier mal meine Umsetzung von gestern für die Deutschstunde.



Zum Ablauf:
Regeln erklären
Die Kinder bewegen sich durch den Klassenraum und fragen ihre Mitschüler, ob er oder sie folgendes weiß (... Frage nach den Inhalten der Felder ...). Jedes Kind darf nur einmal im Spielfeld auftauchen, der eigene Name hat in der eigenen Tabelle nichts verloren.
Zeitbedarf
Für das erste Mal waren meine Kids mit einführender Erklärung ca. 30 Minuten beschäftigt, bis dann die ersten kamen und das Feld voll hatten.
Ja, es braucht mehr Zeit als eine Wiederholung im Frontalunterricht, aber hey, meine Kids haben sich knapp eine halbe Stunde über Rechtschreibung unterhalten und Inhalte diskutiert :-) ich fand es total genial!
Ergebnisse besprechen
Es geht jetzt überhaupt nicht darum, wer am meisten Felder gefüllt hat, zumindest wollte ich das nicht wissen :-)
Damit sich alle beteiligen können an der Besprechung einfach folgende Fragestellung verwenden:
"Wer hat jemanden gefunden, der... " 
Dann braucht man nämlich nur das vorlesen, was man auf dem Zettel hat.
Varianten/Ergänzungen
Natürlich lässt sich das Spielfeld beliebig vergrößern oder verkleinern, ich fand die 9 Kästchen für den Einstieg ganz sinnvoll.
Wie gehe ich damit um, wenn Kinder etwas gefragt werden, dann auf ihrem Blatt ablesen und diese Antwort dem anderen Kind als "ihre Antwort" geben? Ich finde das super, so wird voneinander und miteinander gelernt! Ich würde das auf jeden Fall tolerieren! Bei mir war das aber zum Beispiel nur ganz vereinzelt der Fall, ist wohl kaum einer auf die Idee gekommen :-)

Sonntag, 6. März 2016

Schulinterne Fortbildung zum Kooperativen Lernen

Letzte Woche hatten wir eine interne Fortbildung mit 2 Trainerinnen für Kooperatives Lernen.

Im Referendariat und auch hinterher an den Schulen habe ich so viele Fortbildungen gehört, die eigentlich immer wieder die gleichen Dinge erzählt bzw. vorgestellt hatten, sodass man irgendwann einfach übersättigt ist. Allerdings habe ich ein paar Methoden bereits in meinen Unterricht integriert und auch wenn mir das Thema echt zum Hals heraus hängt (Darf ich das laut sagen??), habe ich doch wieder ein paar Anregungen für meinen Unterricht mitgenommen, die ich euch gerne nach und nach zeigen möchte.



Methode 1:
Kennt ihr den Verabredungskalender?
Hier suchen die Kinder sich Partner, mit denen sie zusammenarbeiten. Dafür benutze ich die Vorlage eines Weckers, auf dem die 4 Uhrzeiten (12, 3, 6 und 9) eingetragen sind. Hier sollen sich die Kinder jeweils einen Arbeitspartner suchen, mit dem sie sich zur entsprechenden Uhrzeit "treffen". Dafür tragen beide Kinder in ihrem Wecker das jeweils andere Kind zur gleichen Uhrzeit ein. So sollen alle 4 Uhrzeiten belegt werden. Hierfür gilt folgende Zusatzregel: Mindestens 1x muss ein Arbeitspartner des anderen Geschlechts gewählt werden.
Gerade zu Beginn kommt es oft vor, dass Kinder keine Partner mehr finden, die an der von ihnen gesuchten Uhrzeit das Feld ebenfalls noch leer haben. Daher breche ich die Suche nach ein paar Minuten ab und wer noch ein oder mehrere Felder frei hat kommt nach vorne. Da kommen in der Regel mehrere Kinder. Diese werden dann noch einander zugeteilt. Bei ungerader Schülerzahl gibt es eine Dreiergruppe. Die Wecker kommen in die Hausimappen oder Mäppchen der Kinder (je nachdem wie groß sie sind), sodass sie immer griffbereit sind. Nach der Einteilung empfiehlt es sich jedoch, eine Tabelle anzulegen, wer mit wem, wann arbeitet und diese im Klassenzimmer auszuhängen, damit die Kinder, die ihren Wecker verschlampert haben, nachschauen können.
Zum Einsatz im Unterricht brauche ich dann nur noch zu sagen: Trefft euch mit euren 3 Uhr - Partner zum Arbeiten und los geht's. Ist ein Kind krank, dann darf das Kind ohne Partner zu einer Gruppe seiner Wahl. Wie lange diese Gruppen Bestand haben, kann variiert werden z.B. einen Monat oder von Ferien zu Ferien, oder wenn besonders harmonisch gearbeitet wird sogar ein Halbjahr. Ich bevorzuge die Ferienvariante, wobei ich es in so kurzen Abschnitten wie Weihnachten bis Fasching nicht neu einteilen lasse und auch immer vor den Ferien neu mache, damit ich die Tabelle über die Ferien erstellen kann :-)

Expertenmappe Tiere im Winter

Ich habe ja bereits HIER davon berichtet, dass wir im Sachunterricht Tierpräsentationen gemacht hatten. Nun habe ich endlich noch das passende Deckblatt für die Expertenmappe entworfen.


Kann aber auch gerne als Themenbild verwendet werden, daher habe ich extra den Aufdruck "Expertenmappe" weggelassen. In Originalgröße zu finden unter Sachunterricht.

Mittwoch, 2. März 2016

Das Rad

Neue Einheit im Sachunterricht: Das Rad.
Wir haben heute damit begonnen und uns zunächst mit dem allgemeinen Aufbau des Rades beschäftigt. Zum Hefteintrag habe ich nun noch ein Bild zum Beschriften entworfen. Ist bewusst einfach gehalten, da es nur um allgemeine Gemeinsamkeiten im Aufbau geht: