Freitag, 30. Juni 2017

Lehrerkalender: Probieren geht über studieren

Dank den tollen Posts von Ann vom Sonnigen Klassenzimmer zu ihrem Lehrerkalender, habe ich mich fürs nächste Jahr nun doch mal rangetraut, meinen Planer selbst zu entwerfen.

Mein Mann macht sich seinen Kalender seit einigen Jahren selbst, in der Elternzeit hatte ich es auch schonmal versucht, aber dann irgendwie doch keine Lust gehabt, es so richtig umzusetzen. Als Teenager habe ich mir meine normalen Terminplaner immer selbst gemacht, allerdings sehr einfach gehalten nur aus einem Notizbuch und dann eben die Trennlinien für die Tage eingezeichnet, Datum, Feiertage und Geburtstage eingetragen und gut wars...

Ich stöbere so gerne auf Pinterest und liebe die ganzen Ideen zum "Bullet Journal".
Daher sieht meine Version im Bereich des Wochenplaners auch etwas anders aus, viel verschnörkelter und so. Ist vermutlich nicht jedermanns Sache 😉
Klar, Dinge wie Notenlisten sind sehr ähnlich zu "normalen" Kalendern und alles im Bullet Journal Stil könnte ich nicht sehen 😊

Vom Aufbau her ist es so, dass ich den 4fach-Locher meines Mannes mitnutze und daher auf die "Ringbuch-Variante" zurückgreife. Ich habe bei Amazon ein tolles Notizbuch gefunden, dass mir persönlich optisch gut gefällt (gibt auch noch weitere "Fronten" zur Auswahl, einfach etwas stöbern) und das meine minimalistischen "Grundvoraussetzungen" erfüllt:
- stabile Bindung, die ein Nachfüllen zulässt
- festerer Einband vorne und hinten
- ggfs. Unterteilungen bereits integriert

Das Notizbuch hat neben 3 festeren Trennblättern noch ein Papplineal/Lesezeichen, 3 Tabs und eine Dreieckstasche. Außerdem kann man durch die Ringbindung auch ein Bändchen als Lesezeichen einbinden.
Nachteil: Man darf ihn nicht zu voll befüllen, siehe Nachtrag unten 😕

Einen ersten Einblick gibt es hier:












Inhaltlich wird bei mir folgendes zu finden sein:
  • 1 Seite "Dieser Kalender gehört"
  • 1 Seite mit 2 Stundenplänen
  • 1 Seite Jahresübersicht
  • 1 Seite Geburtstagskalender
  • 12 Seiten Monatsübersicht (je Monat 1 Seite von August 17 - Juli 18)
  • 3 Seiten Bücherregal (pro Fach 1 Seite, das wird meine Stoffverteilung - Erklärung dann im entsprechenden Post)
  • Wochenübersicht (pro Woche 1 Doppelseite, auch von August 17 - Juli 18 - genauere Erläuterung dann auch im entsprechenden Post)
  • 1 Doppelseite Klassenliste
  • Pro Fach 2 Doppelseite Notenlisten, einmal kleine Kästchen für Ziffernnoten, einmal größere Kästchen für weitere Erläuterungen (Änderung der Leistungsbewertung in Ba-Wü, hin zu mehr Einbezug der individuelle Bezugsnorm) 
  • 1 Doppelseite Blankolisten um z.B. abzuhaken, wenn man Geld einsammelt o.ä.
  • 1 Seite Liste für Vertretungsstunden, die ich gehalten habe
  • 1 Seite Liste für Dinge die ich geliehen oder verliehen habe
  • 1 Seite Liste für Elterngespräche, die ich geführt habe
  • Karopapier für Notizen
Extra gestaltete Notizseiten wird es bei mir keine geben, da das Notizbuch 75 Blatt kariertes Papier enthielt, welches ich dafür nutzen möchte und die Notizseiten dann mit diesem Papier immer wieder auffülle...

Ich werde euch die Seiten einzeln zur Verfügung stellen, sodass jeder sich den Kalender so ausdrucken kann, wie er ihn benötigt (z.B. Anzahl Klassenlisten, Notenlisten, Zusatzseiten,...) Zum Zusammenfügen nutze ich den "PDF Creator", funktioniert recht gut und ist nahezu selbsterklärend! Man muss das entsprechende Dokument "drucken", als Drucker den PDF Creator auswählen und kann dann im aufploppenden Dialogfeld "Sammeln" wählen und weitere Dokumente dazuladen. Anschließend in die gewünschte Reihenfolge sortieren und dann auf "zusammenfügen". Dann kann man es als ein Dokument doppelseitig ausdrucke.

In den nächsten Tagen gibt es die jeweiligen Seiten!

Soviel mal fürs Erste :-)

Grüße,
Tanja

Edit: 05.08.: Ich habe nun doch das Ringbuch gewechselt und mir das hier zugelegt. Warum? Ja, es ist größer und leider nicht ganz so hübsch und das Gummi zum Verschließen fehlt auch, aber da mir soviele Dinge noch in die Hand gefallen sind, die ich im Lehrerkalender abheften wollte, war der andere einfach zu schmal, ein knitterfreies Blättern ging nicht mehr. Daher die breitere Variante mit größeren Ringösen. Dafür werde ich mir nun noch ein schönes Deckblatt gestalten. Vorne hat es nämlich eine Einsteckhülle, sodass man ein eigenes Deckblatt verwenden kann.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hinweis: Die Links zu Amazon laufen über das Amazon-Partnerprogramm.

Kommentare:

  1. Ich finde die Idee, seinen Lehrerkalender selber und individuell zu gestalten sehr interessant und verfolge die verschiedenen Kalender in den blogs mit großem Interesse.
    Gibt es eigentlich (kommerzielle) Kalender für einen Unterricht in einer Flexklasse?
    Mit welcher software hast du deinen Kalender gestaltet?
    Danke und fürs Zeigen deiner Ideen!

    Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mia,
      so ging es mir auch, ich habe erst beobachtet und Ideen gesammelt und nun einfach mal gemacht 😃 ich nutze keine spezielle Software, sondern arbeite mit Word. Ist manchmal etwas fummelig, aber meine liebsten Helfer sind Textfelder 😉
      Mit einer Flexklasse fehlt mir die Erfahrung, daher weiß ich leider auch nicht, was es auf dem Kalendermarkt diesbezüglich gibt. Ich könnte mir vorstellen, dass man z.B.mit so einem individuellen Kalender mit Ringbindung am besten fährt. Schuljahr ansich bleibt ja gleich, aber den Teil mit Klassenlisten würde ich vielleicht ersetzen durch eine Blättersammlung, bei der jedes Kind ein eigenes Blatt bekommt, auf dem Lern- und Leistungsnachweise dokumentiert werden können. Die kannst du dann je nach Fortschritt der Kinder in der Reihenfolge umsortieren und so vielleicht den Überblick über die 3 (oder mehr) Niveaus behalten.

      Meine Erfahrung mit Flexklassen ist wirklich seeeeehr begrenzt, daher nur mal so ein spontaner Gedanke.
      Grüße Tanja

      Löschen
    2. Hallo Tanja, vielen Dank für das Zeigen deines Kalenders. Ich überlege auch, mir einen selbst zu gestalten. Kannst du vielleicht angeben, welche Rahmen oder welches Rahmenpaket das genau ist, das du auf deiner Wochenübersicht verwendet hast? Ich finde es über die Suchfunktion einfach nicht.
      VG Hannchen

      Löschen
    3. Hallo Hannchen.
      Das eine Rahmenpaket, in dem du den Rahmen findest, mit dem ich eigentlich alles gemacht habe ist: Sk-edges 2 Hand Drawn Page Border Clip Art Bundle. Ob es die einzeln gibt weiß ich nicht.
      Ansonsten verwende ich für die Querstriche oder Herzen noch ein gratis Download auch von Educlips: Writer's Doodle Clipart Pack.
      Hoffe ich konnte dir weiterhelfen!
      Grüße Tanja

      Löschen
    4. Hallo Tanja, vielen Dank für deine schnelle Antwort ;-)
      VG Hannchen

      Löschen
  2. Das "passt" ja. Ich arbeite auch am liebsten mit word. Ich habe es zunächst mal über eine Tabelle probiert, merke aber, dass das seine Grenzen hat. Ok, dann mal mit Textfelder. Wobei ich nicht so kreative Rahmen wie du habe ;)
    Ich probiere mal etwas weiter.
    Da ich ev. eine Version für eine gute Freundin mit einer Flexklasse machen wollte, weiß ich eigentlich gar nicht, was da wichtig ist, daher fragte ich ;) Deine Ideen dazu sind schon sehr hilfreich!

    Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Rahmen bekommst du z.B. bei Educlips u.a. über teacherspaytechers. Ja, sie kosten etwas, bieten aber eine ganz tolle Auswahl :-) ich mag den Stil total gerne!

      Löschen
  3. Ich habe die letzten Jahre auch immer die Planer von Timetext benutzt, zum Schluss den zum selber konfigurieren. Aber auch die waren spätestens nach Weihnachten meistens ungefüllt - mit Ausnahme der Jahresübersicht und der Notenlisten.
    Zum laufenden Schuljahr habe ich mir daher einen eigenen Planer zusammengestellt - inspiriert von Marion Weyland. Da gab´s die Jahresübersicht aus dem Internet, eine kurze Wochenübersicht plus zu jedem Wochentag eine Stundenplanung.
    Seit Weihnachten habe ich nun aber auch wieder das Phänomen: Ich fülle ihn nicht! Außer die Jahresübersicht und die Notenlisten :-)
    Daher gibt´s im kommenden Schuljahr eine noch abgespecktere Version: Ein Blatt pro Woche - pro Tag ein Feld, in das ich die wichtigsten Events des Tages eintragen kann. Die Jahresübersicht werde ich wieder aus dem Internet laden :-)
    Detaillierter Themenplanungen, die ich auf einzelne Stunden aufdrösle, gibt´s bei mir schon lange nicht mehr, da ich ehr themenorientiert arbeite. Daher müsste ich damit zurecht kommen :-)
    Lieber Gruß
    Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo FrauS,
    planst du eigentlich noch weitere Seiten für deinen Lehrerkalender (Elterngespräche, Notenlisten, Verliehen etc) oder notierst du dir das auf leere Seiten?
    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,

      sitze gerade noch dran und stelle die einzelnen Listen her ;-)
      Gleich gibts noch was, weiteres dann vermutlich erst Richtung Wochenende! Grundsätzlich kommt noch all das, was oben aufgezählt ist!
      Grüße Tanja

      Löschen