Dienstag, 26. September 2017

DAZ/VKL: Schreibübungen und Klammerkarten zum Wortschatz "Ich bin in der Schule"

Wie versprochen gibt es nun noch das passende Ergänzungsmaterial zum ersten Wortfeld (Ich bin in der Schule):



















Die Schreibübung soll zunächst ein Betrachten des Bildes in Zusammenhang mit einem Wortbild ermöglichen und anschließend ein selbstständiges Übertragen des Wortes in die darunterliegende Zeile. Extra schwarz-weiß, da es als Kopiervorlage dienen soll.

Die Klammerkarten sollen den Wortschatz abprüfen bzw. spielerisch sichern.
Tipp: Auf etwas festeres Papier ausdrucken, damit das kleine x nicht durchscheint! Die Spalte mit dem x nach hinten wegknicken und dann am besten laminieren.

Ich habe bewusst auf sämtliche schriftliche Aufgabenstellung verzichtet - die Kinder, um die es mir hier geht, können es eh nicht lesen! Ich habe die Hoffnung, dass "mein Kind" das dann nonverbal versteht, was zu tun ist. Aktuell kommen die Klammerkarten für sie aber noch nicht in Frage, zunächst steht der reine Wortschatzerwerb über das Hören (und nachsprechen) im Vordergrund.

Vielleicht habt ihr aber auch Kinder, die schon etwas weiter sind und die Klammerkarten oder Schreibübungen schon nutzen können.
Da es ja noch einige weitere Wortfelder gibt, habe ich nicht zu jedem Wort eine Klammerkarte erstellt, sonst sind es nachher so arg viele!

Hier bekommt ihr das Material:
- Schreibübung
- Klammerkarten

Grüße Tanja

P.S.: Ich würde mich übrigens total freuen, wenn ihr, die ihr hier materialtechnisch fündig werdet oder einfach nur mitlest oder gar mitleidet, mal ein kleines (Kommentar-) Lebenszeichen von euch gebt. Davon lebt ein Blog einfach 😉
Außerdem würde mich total interessieren, wie bei euch in den Klassen der Umgang aussieht, mit Kindern, die kein Wort verstehen und nicht in KLasse 1 "klein anfangen" können.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Quellenhinweise:
Erstellt mit dem Worksheet Crafter - www.worksheetcrafter.com
Bilder: Educlips (www.teacherspayteachers.com/store/Educlips)
            Kate Hadfield (www.teacherspayteachers.com/store/Kate-Hadfield-Designs)
            nibis.de (Bilddatenbank Niedersächsischer Bildungsserver)
            WorksheetCrafter (www.worksheetcrafter.com)
Schrift: Grundschudru basic von Florian Emrich
             WsC Bruchschrift

Kommentare:

  1. Schade, dass sich bisher keiner gemeldet hat. Ich würde mich auch sehr über einen Austausch bezüglich des Umgangs mit Flüchtlingskindern wünschen, denn auch wir haben nur noch 2 Förderstunden dieses Jahr für etwa 12 Kinder, die es dringend nötig hätten.
    Ich habe bisher keinen solch gravierenden Fall gehabt, sondern meist Kinder bekommen, die mich immerhin verstanden haben. Da war dann das Arbeiten natürlich ein ganz anderes. Allerdings finde ich den Wortschatz, den du umgesetzt hast sehr passend. Die Klammerkarten habe ich bereits hergestellt, das bekommen meine in Klasse 1 zum Üben. Daher danke dafür!
    Gruß Liesel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne! Freut mich, wenn du es auch so in Klasse 1 noch nutzen kannst.
      Grüße Tanja

      Löschen
  2. Ich bin kürzlich erst auf deinen Blog gestoßen und schau hier gern immer mal wieder vorbei... wir haben eigentlich von dem Flüchtlingssturm wenig in unserem Dorf mitbekommen, aber jetzt hab ich in meiner 1 ein türkisches Mädchen mit wenig Kenntnissen... da wir aber vom Schreiben noch etwas weiter entfernt sind, speicher ich das in meinen grauen Zellen ab... LG Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elli,
      freut mich, dass du gerne hier vorbeischaust!
      Vielleicht helfen dir in dem Fall die Bild-Wort-Kärtchen weiter? Meine Kollegin hat sich diese nun für ihre Klasse 1 auch ausgedruckt. Sie hat jetzt 2 Kinder ohne deutsche Sprachkenntnisse und nutzt die Kärtchen auch, um den Wortschatz zu erweitern bzw. aufzubauen. Dafür genügt es ja auch, mal nur das Bild anzuschauen und das Wort vorzusprechen. Ich könnte mir auch Klassenkameraden als Helfer vorstellen, denn die Einser kennen ja die Wörter zu den Bildern, ohne dass sie diese lesen können müssen.
      Grüße Tanja

      Löschen
  3. Hallo Frau S,
    vielen Dank für das Material. Ich habe in meiner ersten Klasse ein absolutes Sprachanfängerkind drinnen und brauche deswegen dringend DAZ-Material. Außerdem habe ich eine Deutsch-Förderklasse (Sprachanfänger Klasse 1-4, jeden Tag eine Stunde) und da kommt mir das Material wie gerufen, dass die großen auch schreiben und nicht nur malen können. Danke!

    AntwortenLöschen