Sonntag, 22. Oktober 2017

Listen: Analysebogen-Rechtschreibung

Im Zuge der neuen Leistungsbeurteilung in BaWü sitze ich nun schon seit ein paar Wochen daran, mir zu überlegen, wie ich erbrachte Leistungen für die Weiterarbeit sinnvoll analysieren und vor allem dokumentieren kann. Gerade dann, wenn nicht mehr jedes einzelne Blatt, das im Zuge der Dokumentation der Lernentwicklung entstanden ist, wie bisher die Klassenarbeiten oder Kurztest mit nach Hause geht, möchte ich durch die Dokumentation Transparenz schaffen und ja auch für mich selbst die einzelnen Schülerarbeiten noch genauer als bisher unter die Lupe nehmen.

Daher erstelle ich mir gerade immer wieder Tabellen und Übersichten, die das Analysieren und Dokumentieren erleichtern/unterstützen sollen. Zum Einen entstehen Bögen für einzelne Schwerpunkte (z.B. Rechtschreibung) oder allgemeinere Listen (z.B. für das Zusammenfassen mehrerer 1x1-Abfrageergebnisse oder Lernwörertabfragen), zum Anderen auch Übersichten, auf denen ich die Ergebnisse und Entwicklung für jedes Kind einzeln festhalte, um diese z.B. in Elterngesprächen zeigen zu können.

Ich teste die Bögen dann, ob sie das hergeben, was ich von ihnen erwarte und stelle dann die, die für alle nutzbar sind, gerne (ggfs. nach einer Überarbeitung) zur Verfügung.
So ist auch der erste zur Verfügung gestellte Bogen 2x verändert worden, bis er nun zu meinen Bedürfnissen passte.

Analysebogen Rechtschreibung Deutsch


Hier geht es darum Lernwörterabfragen, Nachschriften oder selbstgeschriebene Texte hinsichtlich der Rechtschreibung zu analysieren.


Die Kinder erhalten obige Rückmeldung auf ihren Erzeugnissen und ich trage mir die Fehler in das Raster ein. Die Punkte zu Beginn nutze ich, um mir in etwa einen Leistungsstand zu notieren. Hierbei orientiere ich mich an der bisherigen Praxis unserer Schule, wie Diktate bewertet wurden. Durch die Bepunktung versuche ich (ja, das ist im ersten Jahr einfach ein Ausprobieren) einen Lernfortschritt festzustellen.
Die Kinder erhalten im Umkehrschluss nach dieser Analyse dann individuellere Lernwörter bzw. je nach Häufigkeit der Fehler in einer bestimmten Strategie passende Lernwörter aus der Rechtschreib-Schatzkiste.

Vielleicht hat der ein oder andere ja Verwendung dafür.

Grüße Tanja

Kommentare:

  1. Oh toll, du hast eine Word-Tabelle erstellt! Glückwunsch! Traurig, wer das nicht selbst kann - einen so sinnfreien Blogbeitrag hab ich selten gesehen!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ernsthaft? Warum verkneifst DU dir nicht deinen SINNFREIEN Kommentar? Welch Frechheit, unglaublich!

      Löschen
    2. Ich fand den Beitrag gut und habe ihn interessiert gelesen, da ich gerne die Gedanken dahinter verstehen möchte, um meine eigene Arbeit zu reflektieren. Ihren Kommentar hingegen finde ich frech und unnötig.
      Emma Keeboo

      Löschen
  2. *Ironie on* Gell, voll gut, oder! Bin richtig stolz drauf, dass ich es tatsächlich geschafft habe, eine Word-Tabelle zu erstellen *Ironie off*

    Ich bin mir durchaus bewusste, dass bestimmt jeder die Tabelle nachbauen kann. Darum geht es doch gar nicht, sondern um die Funktion dieser Tabelle!! Hättest mal den Beitrag gelesen, dann wäre das klar.
    Ich möchte dich, der du so anonym rumstänkerst, bitten, dich doch einfach hier fernzuhalten, wenn du es so furchtbar findest. Hoffe du behandelst deine Schüler nicht so herablassend! Oder fang an, konstruktiv zu kritisieren, dann sprechen wir uns wieder 😎
    Herzlichen Dank!

    AntwortenLöschen
  3. Also ICH finde diese Tabelle sehr hilfreich - vielen Dank dafür. Und alle, die sie nicht benötigen, brauchen sie sich ja nicht runterladen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir fehlt ein Gefällt Button! Christin, du sprichst mir aus dem Herzen, in beiden Kommentaren!!
      Tanja, danke für die Tabelle! Ich finde es toll, dass du dir Gedanken machst, wie man Schülerarbeiten sinnvoll analysieren kannst, um bestmöglich zu fördern oder auch den Eltern Auskunft geben zu können. Für mich zeigt das, dass dir die Kinder (und ihre Eltern als Gesprächs- und Erziehungspartner) wichtig sind und du für deinen Beruf 'lebst'.
      Mach so weiter und lass dich nicht ärgern!

      Löschen
  4. Es gibt schon unverschämte Menschen... und sowas ist Lehrer/in und wird auf Kinder losgelassen! Und ist dann noch zu feige, einen Namen drunter zu schreiben! Kaum zu glauben.
    Nicht kritisieren lassen - es gibt sooo Viele, die deine Beiträge zu schätzen wissen! Dankeschön für alles + viele Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Danke euch allen für eure netten Worte!

    AntwortenLöschen
  6. Also es gibt schon krasse Kollegen/innen...
    Wir versuchen auch gerade, die Vorgaben der neuen Leistungsbewertung (B-W) sinnvoll umzusetzen und sind für jede Anregung dankbar!
    In diesem Sinne: Kopf hoch und weiter so!

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank, dass du deine Ideen mit uns teilst. Ich habe eine tolle Anregung bekommen, wie ich in Zukunft Texte meiner Schüler besser analysieren kann. Ich finde es ungemein hilfreich zu sehen, wie andere ihre Arbeit strukturieren und kann daraus häufig für meine eigene Arbeit etwas mitnehmen.
    Grüße,
    Bine

    AntwortenLöschen